Tour Roma

"Possis nihil Urbe Roma visere maius" ( " Ich wunsche dir nie was grosseres als Rom zu sehen " ), Orazio ( Venosa, 65 a.C. - Roma 8 a.C. ).

Mit diesem Tour werden Sie durch die Geschichte fahren, von der Ursprung der abendländischen Kultur bis Heute, in einer Stadt, die exzeptionelle Beweise jeder Alter bewahrt, von den riesigen Monumenten der Altstadt bis zu den frühchristlichen Basiliken, von den Meisterwerken der byzantinischen und der Renaissance Zeit zu den Barock und den Papst Werken, bis zur kulturellen Vitalität der moderner Stadt. Sie werden die einzigartige Atmosphäre einer Stadt erleben, die für Jahrtausenden ein Sammelbecken von Rassen und Kulturen war, die Hauptstadt vom Mittelmeer, und ich wurde sagen der Welt!

 

Der tour wird das folgenden programm haben:

1) Vatikanische Museen und Sixtinische Kapelle ( wahlfrei ):

Die Museen und die Päpstliche Galerien wurden von den Päpsten Klemens XIV und Pius VI organisiert und veröffentlicht, deswegen heißt ein teil davon„ Pius und Klemens Museum“. Pius VII brachte dazu viele sammlungen von klassischen antiquitäten, so, dass man das Museum Chiaramonti und der Braccio Nuovo gebildet hat. Er hat auch die epigraphische sammlung in der Galleria Lapidaria vergrößert. Seit damals haben alle Papste dazu beigebracht, dass die Museen immer reichere werden. Gregorius XVI z.B. hat viele Museen gegründet: das etruskische mit den originellen Spuren der südlichen etrurien, die man seit 1828 gefunden hat, das ägyptische, usw. Julius II und Leone X haben dagegen die zimmern und die Rafael Loggia malen lassen, während die Sixtinische Kapelle ihre Name von seinem Gründer Sixtus IV genannt wurde.

Info: Klicken hier!

2) Petersdom und Platz:

Der Petersdom in Vatikan, Symbol der Katholiken, ist die größte Kirche der Welt: die mittlere Schiff ist 187m lang, und die Kuppel erreicht 136m. Der erste Bau wurde vom Kaiser Konstantin im IV Jahrhundert gewollt. Sie wurde genau auf den Ort gebaut, wo den heilige Peter gegraben war, nachdem er an der Zeit Neros gemartert wurde. Die aktuelle Kirche wurde dagegen unter Papst Julius II im 1506 angefangen. Die beste Künstler der Renaissance, wie Bramante, Rafael und Michelangelo ( der auch die Kuppel zeichnete ) waren die Vorsetzern der Arbeiten, die nur im Jahr 1626 beendeten. In der Tat wurde das große Portikus des Platzes in 1667 von Bernini gebaut, so wie einige Meisterwerke, die sich in der Kirche befinden, wie der Baldachin auf dem Grab des Heiligens ( 1633 ), und die Pietà ( 1499 ).

3) Engels Burg:

Die Engelsburg wurde in 123 n.C. als Grab vom Kaiser Adrian und seiner Familie gebaut. Sie liegt im Stadtviertel Borgo, neben der Engels Brücke und dem Vatikan. In den Jahrhunderten wurden ihre Struktur und ihre Benutzung total verändert, so, dass sie vom Grab zum Gefängnis und dann zum Papstresidenz in der Renaissance umgewandelt wurde. Seit 1925 ist sie dann ein Museum, mit Waffen, Keramiken, Bilder und Skulpturen gestattet. Der Legende nach wurde Rom im Jahr 590 von einer furchtbarer Pestepidemie geschlagen. Um dafür zu beten rief der neue Papst Gregorius der Große ( 590-604 ) das Volk für eine Prozession, während deren der Erzengel Michael an der Spitze der Burg schien. Er hätte seinen Schwert zurückgesteckt als Ende der Geißel ( was in der Tat passierte ). Seit dem Moment wurde das Mausoleum Adrians Engels Burg genannt.

Info: Klicken hier!

4) Navona Platz:

Die aktuelle Form des Platzes wurde im XVII Jahrhunderten gewählt, als die adlige Familie Pamphili, die dort wohnte, den wichtigsten Architekten der Zeit die Ausgabe gab, das Area zu bestücken, damit es sehr auffällig wurde. In der Mitte des Platzes gibt es die Flüssen Brunne, die Bernini für das Jubiläum des Jahres 1650 für den Papst Innocentius X Pamphili baute. Die Brunne besteht auf einer Klippe, die die Erde darstellt. Von ihr entweichen zum trinken einen Lowe und phantastische Tiere, während einen Obelisk vom Massentius Zirkus den Himmel anfasst. Um herum gibt es die Statuen der 4 Flüssen: Gange, Nil, Rio de la Plata und Donau, die die 4 Kontinente darstellen. Nach der Legende sind die Geste der Statuen dem Borromini gewendet, denn er den schlimmste Feinde Berninis war: der Nil deckt sich den Kopf, als möchte er das Gebäude gar nicht sehen, während der Plata ein Hand vor dem Gesicht hat, weil er den Fall der Kirche furchtet. Gegenuber der Brunnen liegt in der Tat die Agnes Kirche von Borromini, mit den 2 Türmen, die die Kuppel begrenzen.

 5) Pantheon:

Die erste Sache, die man vom Pantheon bemerkt ist die große Schrift auf Latein mit Bronze Buchstaben: M.Agrippa L.F.Cos. Tertium.Fecit ( Markus Agrippa, Lucius Sohn, das dritte Mal Konsul, baute“ ). In der Tat gehört dieser Schrift der ersten „Version“ des Pantheons, diejenige die Markus Vispanius Agrippa, Schwiegersohn Augustus, im Jahr 27 v.C. baute. Was man heute sieht ist dagegen das adrianische Pantheon vom Jahr 118-125, der den Schrift behielt. Auf Griechisch heißt Pantheon „der Ort wo sich alle Götter treffen“, aber man weißt nicht genau wozu es in der alten Rom dienen musste. Einige Historiker denken, es sollte die Statuen von vielen Göttern des heidnischen Rom sammeln, aber der Name kann sich auch an die Tatsache beziehen, dass die Kuppel wie der Himmel aussah. Wahrscheinlich wollte Agrippa den Schutzgöttern Familie Julia einen Tempel widmen, ins besonders Mars und Venus.

6) Venedig Platz und das Voktorianum:

Wer in Rom ist, darf den Venedig Platz nicht vermeiden, auch weil alle Wege dorthin bringen. In seinem Mitte gibt es das riesige Monument des Viktorianums, an dessen Spitze das Heimatsaltar liegt. Das ist an dem unbekannten Soldat gewidmet, und es behält ganz viele schone Raumen, Statue, Flagge und das Museum des Risorgimento. Außerhalb gibt es viele Terrasse, von denen man einen wunderschone Sicht auf das Forum hat. Für die Faule gibt es auch einen Lift für 7€, aber es lohnt sich….

7) Trevi Brunnen:

Das Wasser Geräusch verwechselt sich mit den Stimmen der Touristen, die die berühmte „Münze des Ruckkehrs nach Rom“ werfen. In der Mitte der Fassade gibt es einen Triumphbogen mit korinthischen Säulen. Drauf finden wir eine große Beschriftung, die uns daran erinnert, dass Papst Klemens XII den Brunnen gebaut hat. Vier Statuen von 1735 bestücken das Gebäude: der Überfluss der Fruchte von Agostino Corsini, die Fruchtbarkeit der Feldern von Bernardo Ludovisi, die Geschenke des Herbstes von Francesco Queirolo und die Anmut der Wiesen von Bartolomeo Pincellotti. In der Nische haben wir dann Ozean, der einen Rennwagen fuhrt. Der Wagen wird von 2 geflügelten Seepferde geschleppt, ein wütender und ein ruhiger, um die 2 Seiten der menschlichen Natur und die verschiedene Alter des Menschen darstellen. Diese Statuen wurden von Giovan Battista Maini geplant und dann zwischen 1759 und 1762 von Pietro Bracci aus Marmor gebaut.

8) Spanische Treppe:

Der spanische Platz in Rom, mit der bekannten Freitreppe von Trinità die Monti, ist bestimmt unter den beruhmsten Monumenten der Hauptstadt und des ganzen Landes, fast ein Symbol Italiens. Die Treppe besteht aus 135 Stufe und wurde von den Architekten Alessandro Specchi und Francesco de Sanctis in der erste elften des achtzehnten Jahrhunderts geplant. Der Papst selber, Benedikt XIII hat sie als erste benutzt um die Kirche von Trinità die Monti zu erreichen. Heute ist sie ein wunderschoner Laufsteg fur Modeshauen, wie Donna sotto le stelle, das jedes Jahr im Juli stattfindet.

9) Kolosseum und Forum:

Das Kolosseum ( das ist der Spitzname des flavischen Amphitheaters ) stellt seit immer das Symbol der Ehre Roms dar. Genau daneben liegt der berühmte Konstantins Bogen und laufen die Gladiatoren ( in Kostüm ) um sich für Paar Euros fotografieren zu lassen. Es ist ein Muss für diejenige, die Rom besuchen, auch danke der Schönheit der Szene, die vom Forum bis zum Venedig Platz bringt. Sein Bau wurde zuerst von Vespasian und dann von Titus in den Jahren 70 bis 80 n.C. gewollt. Das Theater konnte bis 60.000 Zuschauer enthalten ( ein unvorstellbarer Zahl für damals ) und dort fanden die Kampfe zwischen Gladiatoren und Tiere.

 Info:  Klicken hier!

10) Zirkus Maximum:

Das Zirkus Maximum, das zwischen dem Palatin und dem Aventin Hügel liegt, ist ein altes römische Zirkus, das wichtigste von der Gründung der Stadt. Das Zirkus ist unermesslich: 621m lang und 118m breit, mit einer Kapazität von 250.000 Zuschauer. Dort fanden die Rennwagen mit Bigen und die Naumakie statt, Simulierungen der wichtigsten See Kämpfen der Geschichte. In diesen Tage wurde das Tiber Wasser Richtung Zirkus geleitet während öffneten um herum zahlreiche Laden und Gasthäuser.

11) Panorama des Janicul Hügels:

Der Janicul Hügel liegt am Mittelwest von Rom. Er ist nicht ein der 7 berühmten Hügeln, aber ist von den Römern sehr geliebt, vor allem, wegen des Sichte, der er anbietet. Unten den Hügel liegt den historische Stadtviertel von Trastevere, während ein guter Teil des Hügels dem Stadtviertel Monteverde gehört.

* Dies Tour dauert ungefähr 8 Stunden. Die Passagiere der Kreuzfahrtschiffen, die am Hafen von Civitavecchia ( und die wir direkt am Ausgang des Schiffes abholen ) oder am irgend ein anderen Ort ankommen, müssen daran denken, dass sie um 8.30-9.00 Uhr ankommen, und um 17.00-17.30 Uhr zurückkommen müssen.

Der tour wird das folgenden programm haben:

1) Die Kunde werden direkt am Ausgang des Schiffes ( ohne den Free Shuttle Bus Service des Hafens zu benutzen ) oder an irgend einem Ort abgeholt. 

2) Besichtigung der Petersdom und Platz.

3) Vatikanischen Museen ( Optional ! Benötigte Zeit für den Besuch: 2 bis 3 Stunden ! Die Zeit für den Besuch der Vatikanischen Museen genommen wird, die Zeit zu reduzieren, um die übrigen Denkmäler zu widmen ). **

4) Besichtigung der Engels Burg

5) Besichtigung von Navona Platz und das Pantheon.

6) Besichtigung von Venedig Platz und das Viktorianum.

7) Mittagspause ( wahlfrei und extra zu bezahlen ).

8) Besichtigung des Trevi Brunnen und der spanischen Treppen.

9) Besichtigung des Kolosseums und des Forums. **

10) Besichtigung des Zirkus Maximums.

11) Besichtigung des Panoramas Roms vom Janicul Hügel.

12) Rückkehr zum Schiff mit Abfahrt von Rom spätestens um 16.30, um den Verkehr zu vermeiden.

 

Angebotene preise von April bis Oktober: *

< 4 Leute = Kontaktieren Sie uns ! Es ist möglich, in Gruppen, die bereits existieren platziert werden !
1-4
Leute = € 320,00 ( Mindestpreis )
5
Erwachsene = 75 pro Erwachsener
6
Erwachsene = 70 pro Erwachsener
7 Erwachsene = 65 pro Erwachsener
8 Erwachsene = 60 pro Erwachsener

Mit einem Minibus:
9-12 Erwachsene = 60 pro Erwachsener
13-14 Erwachsene = 55 pro Erwachsener

15-16 Erwachsene = 50 pro Erwachsener


 

Angebotene preise von November bis Marz: *

< 4 Leute = Kontaktieren Sie uns ! Es ist möglich, in Gruppen, die bereits existieren platziert werden !
1-4
Leute = € 300,00 ( Mindestpreis )
5
Erwachsene = 70 pro Erwachsener
6 Erwachsene = 65 pro Erwachsener
7 Erwachsene = 60 pro Erwachsener
8 Erwachsene = 55 pro Erwachsener

Mit einem Minibus:
9-12 Erwachsene = 55 pro Erwachsener
13-14 Erwachsene = 50 pro Erwachsener
15-16 Erwachsene = 45 pro Erwachsener


Die Kinder zwischen 3 und 9 bezahlen 30 € pro Kopf.
Die Kinder bis 3 sind kostenlos.
Erwachsene = 10 Jahre



  * Diese Preise gelten nur von Tarquinia oder Civitavecchia.

** Tickets zu geben die Vatikanischen Museen und das Kolosseum sind nicht im Preis inbegriffen!

Denken Sie immer daran, dass die Ausfluge, die der Schiff anbietet, bestimmt teuer als meine sind ( von 100 bis 200 Euro pro Person ). Sie sind dazu viel stressiger, weil Sie viel laufen müssen ( die Busse dürfen in der Innenstadt nicht rein ) und gleichzeitig mit anderen 50 Leuten ( das heißt, wenn ein fehlt, müssen alle auf ihn warten.

Mit mir werden Sie ganz Relax fahren, nur mit Ihren Freunden oder Verwandten. Sie werden zu den verschiedenen Monumenten direkt mit dem Auto gebracht, damit Sie alle Ihre Energien nur für die Besichtigung Roms benutzen können!

Das alles wird nicht nur von mir sondern auch von folgenden Reiseburos gesagt:

( www.azur-croisieres.com ) Klicken hier!

( www.cruisecritic.com ) Klicken hier!

( www.outremers.com ) Klicken hier!

( www.etruscaviaggi.it ) Klicken hier!